AKTUELLES

Veranstaltung des Politischen Forums Ruhr am 26. November 2018

Thema: Wie geschaffen fürs All – Leben und Arbeiten unter
Weltraumbedingungen
Moderation:

Dr. Stephan Holthoff-Pförtner

Zur Person:

Prof. Dr. rer. nat. Reinhold Ewald
Professor für Astronautik und Raumstationen,
Institut für Raumfahrtsysteme, Universität Stuttgart,
verheiratet, drei Kinder

Ausbildung und akademischer Werdegang
1975Abitur in Mönchengladbach
1983Studium der Experimentalphysik in Köln,
Diplomabschluss
1986Promotion auf dem Gebiet der Radioastronomie,
im Nebenfach Humanphysiologie
Berufliche Tätigkeiten
1990 Berufung ins Deutsche Astronautenteam,
bis 1997 zwei Trainingsphasen im Juri-Gagarin-
Ausbildungszentrum in Moskau
1992 In der Ersatzmannschaft für den
1. deutsch-russischen Weltraumflug zur
MIR-Raumstation
1997 Weltraumflug zur Raumstation MIR, drei Wochen im All,
Durchführung von wissenschaftlichen und technischen
Experimenten auf den Gebieten Medizin, Materialwissenschaft
und Technologieerprobung
seit 1999 Astronaut der European Space Agency ESA, mit den
Aufgaben der Boden-Betreuung von Raumflügen
europäischer Astronauten und des Aufbaus und der Betriebsleitung
des Columbus Kontrollzentrums
Col-CC in Oberpfaffenhofen bei München.
seit 2015 Professor für Astronautik und Raumstationen
an der Universität Stuttgart
Auszeichnungen
  Bundesverdienstkreuz Erster Klasse (1997)
Orden für Völkerfreundschaft, Orden für Tapferkeit,
und andere russische Auszeichnungen